Gute Zusammenarbeit
kostet nichts extra.

Im eigenen beruflichen Umfeld ist man verankert, versiert und zielgerichtet. Als Designerin betreue ich Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen, die oft wenig oder keine Erfahrungen im Kreativbereich mitbringen. Das ist gut so! Spannende Kunden geben mir Schwung für neue Projekte. Ich lege Wert auf ein gemeinsames Verständnis und möchte genau wie sie, ein erfolgreiches, zufriedenstellendes Resultat erzielen. 

Lesen Sie hier, wie die Zusammenarbeit zwischen Kunden und Grafik Designer optimal funktionieren kann. Wie Sie viele Feedback-Schleifen reduzieren und unerwartete Kosten vermeiden können.

Vorbereitung ist alles

Der wahrscheinlich wichtigste Punkt gleich zuerst: Nehmen Sie sich Zeit und machen Sie sich Gedanken über Ihr Projekt. Definieren Sie alle Anforderungen und Erwartungen. Machen Sie eine Kurzbeschreibung in der Sie den Designer über Ihre Botschaft, Zielgruppe und Timings informieren. Auch wenn sich manche Einzelheiten noch ändern können, ist es doch gut, einen grundsätzlichen Leitfaden zur Hand zu haben. Es ist wirklich sinnvoll, sich selbst schriftlich über einzelne Stepstones und Prioritäten einen Überblick zu verschaffen. Wenn der Kunde seine Vorstellungen nicht konkret vermitteln kann, ist es leider auch möglich, dass die Erwartungen nicht erfüllt werden. Wer seine Gedanken notiert, verwandelt seine Vorstellung zum konkreten Briefing, das gut kalkuliert und zügig umgesetzt werden kann.

Zur Verwendung wärmstens empfohlen:
Kostenlose Checklist
für ein neues Designprojekt:
GRATIS PDF ZUM DOWNLOAD

Ihre Mitarbeit ist gefragt

Während des Arbeitsprozesses versuche ich als Designerin natürlich fehlende Kommunikation zu erkennen, frage gegebenenfalls nach und habe den Zeitplan im Auge. Das ist meine Aufgabe, um uns gut durch das Projekt zu navigieren. Trotzdem bin ich auch stark auf die Mitarbeit des Auftraggebers angewiesen. Einzelne Bausteine des Projektes, wie Texte oder Bilder kann ich erst zusammenfügen, wenn sie bei mir gelandet sind. Am Besten ist es ein gesamtes Paket zu „schnüren“ und es mir auf einmal zu übermitteln. So habe ich einen gesamten Überblick der Elemente und Textlängen und kann gezielt an der vollständigen Umsetzung arbeiten. Wer zu oft Inhalte verwirft, neu überdenkt oder laufend Änderungswünsche äußert, läuft Gefahr, das Endergebnis zu verzögern oder gar den Grundgedanken zu verlieren. Stellen Sie hingegen alle Informationen gebündelt und gut strukturiert zur Verfügung, wird auch das Resultat entsprechend präzise sein.

Work in progress

Bleiben Sie auch während der Bearbeitungsphase mit mir in Verbindung. Geben Sie mir ausreichend Feedback zu Entwürfen und schicken Sie mir besonders ihre textlichen Änderungswünsche schriftlich. Die Kommentarfunktion vom Acrobat Reader hilft dabei, im PDF die Korrekturwünsche übersichtlich zu kennzeichnen. Wenn sie hier ausschließlich markieren und mit Notizen ergänzen, kann ich ihre Änderungen an entsprechenden Stellen sofort erkennen und lückenlos übernehmen. 

Die Stille Post der langen Kommunikationswege

Offene Kommunikation und konstruktive Kritik sind für jede erfolgreiche Zusammenarbeit die Grundbausteine. Bedenken und Zweifel dürfen zu jeder Zeit geäußert werden. Die persönliche Kommunikation ist das wichtigste menschliche Instrument, das ich gerne und ausgiebig nutze. In großen Werbeagenturen kommt es oft zu langen Kommunikationswegen. Wichtige Informationen und Befindlichkeiten bleiben dabei leicht auf der Strecke, Erwartungen erfüllen sich nicht, Zeitpläne werden verschoben und die Unzufriedenheit auf beiden Seiten erhöht den Druck und Stresslevel. Ich kann deswegen nur empfehlen, auch in größeren Unternehmen, die Kommunikationsschleife möglichst kurz zu halten und besonders kleinere Zwischenentscheidungen rasch zu treffen. Viele Köche verderben bekanntlich den Brei, das trifft auch auf Designprojekte zu.

Fazit: Die meisten meiner Kunden freuen sich über den persönlichen Kontakt und die gegenseitige Unterstützung, die dem Arbeitsprozess einher geht. Wenn sich Auftraggeber und Designer als Kollegen betrachten, die gemeinsam ein erfolgreiches Projekt verwirklichen wollen, ist die Zusammenarbeit mit Sicherheit motivierend, inspirierend und auf beiden Seiten ein Gewinn. 

Über mich

Ich bin Business-Designerin und gestalte das visuelle Erscheinungsbild, das im Einklang mit Ihren Werten steht, Sie zu Ihren Kunden führt und Sie mit ihnen verbindet.

Zeigen Sie Ihre Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit.
Ich gestalte für Sie Ihr Corporate Design, das Business-Design Ihres Unternehmens.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihre Website – schlau strukturiert.

Eine durchdachte Struktur Ihrer Website und eine ansprechende Gestaltung werden vom User erwartet und erleichtern ihm die schnelle Aufnahme von Inhalten. Auch Suchmaschinen werten dies positiv.

Mehr lesen

Externe Grafiker als langfristige Kreativpartner aufbauen.

Externe Grafiker bieten einen hohen Grad an Flexibilität, die sich den Finanzen und der Auftragslage ihres Unternehmens anpassen lässt. Sie profitieren vom persönlichen Kontakt und dem direkten Draht zum Kreativprofi.

Mehr lesen

Gute Zusammenarbeit
kostet nichts extra.

Lesen Sie hier, wie die Zusammenarbeit zwischen Kunden und Grafik Designer optimal funktionieren kann. Wie Sie viele Feedback-Schleifen reduzieren und unerwartete Kosten vermeiden können.

Mehr lesen

Character & Typeface.
Über Schriftarten und Persönlichkeit.

Typografie begleitet und leitet uns alltäglich. Sie verleiht dem Geschriebenen Ausdruck und Stimme. Sie ist technisches Werkzeug und Informationsvermittler, ist aber auch unzertrennlich mit der menschlichen Ausdrucksweise verbunden.

Mehr lesen

Corporate Design –
Was ist das? Was bringt das?
Wie geht das?

Manchen Brands gelingt es, erfolgreich aus der breiten Masse herauszustechen und sich mit den Konsumenten emotional zu verbinden. Wieso ist Corporate Design auch in kleinerem Rahmen wichtig, und wie lässt sich das umsetzen?

Mehr lesen